Fluechtlingstage_INRZ_Chor.jpg

Finanzielle Starthilfe für den «Chor der Kulturen»

Seit Januar 2019 treffen sich jeden Donnerstagabend singfreudige Migrant*innen und Schweizer*innen zur Chorprobe in der Evangelisch-Methodistischen Kirche Zofingen: Im «Chor der Kulturen» werden Lieder aus aller Welt und allen Kulturen in verschiedenen Sprachen gesungen. Die Musik dient als Mittel zur Begegnung und fördert das gemeinsame Erleben und die Integration. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und der Chor steht allen Menschen offen. Im Zentrum steht die Freude am gemeinsamen Singen. Die junge Musikerin Mirella Steiner leitet mit viel Begeisterung den Chor und arrangiert so manches Stück selbst.

Bereits im ersten Jahr konnte der «Chor der Kulturen» an verschiedenen Anlässen kleinere Konzerte darbieten. Nach einem Jahr hat sich eine ansehnliche Gruppe mit einem internationalen Repertoire an Liedern gebildet: Volkslieder aus China, Mazedonien, Italien, Graubünden, Liberia – als wäre man auf einer Weltreise! Dank der Unterstützung der GGZ konnte die Finanzierung für das erste Jahr gesichert werden.

Der Chor ist die neuste Aktivität des «Integrationsnetz Region Zofingen», ein gemeinnütziger Verein für Migrant*innen und Schweizer*innen, der seit 2003 existiert. Neben dem Chor bietet der Verein Deutschkurse, Lesetreff, ein Näh- und Werkatelier, einen Minitreff für Kleinkinder und ihre Bezugspersonen, ein Café und ein vielseitiges Programm im sogenannten «Miteinander» an.

Weitere Informationen: www.integrationsnetz.ch